Auf dem Weg zum NEW NORMAL

Die Corona Krise fordert von uns allen ganz neue Herangehensweisen und Lösungen im beruflichen Miteinander. Wie wird das tägliche Arbeitsleben aussehen? Zudem beobachten wir mit etwas bangem Blick die Meldungen zu ansteigenden Infektionszahlen. Keiner weiß, wie lange das Designziel »Abstand«, realisiert durch Virtualität oder ausgedünnte Büroflächen, uns aus Ansteckungsgründen noch begleiten wird.

NEW WORK – ein bloßer Hype? Davon ist nicht auszugehen, denn während Videokonferenzen und das Arbeiten zu Hause vor der Pandemie eher Ausnahme waren, gehört beides mittlerweile fest zum Alltag der Menschen. Die letzten Monate haben sehr überzeugend gezeigt, wie umfänglich von anderen Orten aus gearbeitet werden kann. Ausmaß und Geschwindigkeit der Umsetzung von Arbeit auf Distanz waren und sind unerwartet groß.

Entwickeln Sie eine digitale Arbeitskultur

Räumliche Distanz erfordert die konsequente Auseinandersetzung mit virtueller Nähe und eigenem Kommunikationsverhalten und Wahrnehmungspräferenzen. Sollen flexible Arbeitsformen wirklich funktionieren, muss dafür gesorgt werden, dass intensiv kommuniziert wird, über alle medialen Möglichkeiten hinweg. Es ist wichtig, dass Zeit für Begegnung eingeräumt und wertgeschätzt wird und auch die Leistung von „unsichtbaren“ Mitarbeitenden wahrgenommen und gesehen wird. Die Abkehr von der Präsenzkultur ist nicht über Nacht zu erreichen. Sie muss im täglichen Verhalten eingeübt und sichtbar gemacht werden.

Vom „Normalfall Büro“ hin zu einer hybriden, flexiblen und nachhaltigen Arbeitswelt – ist das das NEW NORMAL?

Corona wird tatsächlich den Blick auf das Büro als den Hauptarbeitsort verändern und die Grunderwartung jedes Arbeitnehmers, dass man „zur Arbeit geht“, deutlich erschüttern. Mittlerweile gibt es zahlreiche Studien des Frauenhofer Instituts IAO und der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP), aus welchen in Zusammenarbeit mit Unternehmen, Angestellten und Dienstleistern eindeutig eine positive Bilanz zum Thema Homeoffice hervorgeht. Darin gelangt man zu der Einschätzung, dass Homeoffice in größerem Umfang realisiert werden kann, ohne dass hieraus Nachteile entstehen. Ebenso auch die Resonanz inwieweit auch Dienst- bzw. Geschäftsreisen in Zukunft virtuell z.B. über Videokonferenzen abgewickelt werden können.

Bieten Sie ein digitales Workforce Management zur Arbeitserleichterung

Mit der ISGUS Lösung erfassen Ihre Mitarbeiter selbstständig die Zeiten, und zwar genau da, wo diese gerade aktiv sind. Flexibel zu jeder Zeit und mit dem jeweilig verfügbaren Endgerät. Auch Personaleinsätze können einfach, digital und von genau da aus geplant werden, wo der Planer arbeitet. Auch im Homeoffice oder unterwegs bieten die digitalen Eintragungen, wie Präferenzen oder Qualifikationen, genau die Informationen, die zur Planung der anstehenden Schicht benötigt werden. Die ZEUS® Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung bieten Ihnen digitalen Mehrwert, den Sie dank ZEUS® mobile auch ganz einfach auf Smartphone oder Tablet nutzen können. Das NEW NORMAL in der Verwaltung Ihrer Mitarbeiter etablieren? Mit den Lösungen von ISGUS kein Problem! Kontaktieren Sie uns.

LESEN SIE MEHR IN UNSEREM BEITRAG IN DER F.A.Z.: THE NEW NORMAL - DIGITALES WORKFORCE MANAGEMENT - AUF SEITE 10

F.A.Z. The Better Normal - das bessere Normal ist digital!

F.A.Z. The Better Normal - das bessere Normal ist digital!
PDF: 3 MB (F.A.Z. The Better Normal mit ISGUS ) Blätterkatalog

Download